Traumziel Schüleraustausch – wie jeder in 6 Schritten von der Idee schnell zu einem guten Auslandsjahr kommt

Wie du ein gutes und günstiges Auslandsjahr findest – von der Idee über die Internetrecherche, die AUF IN DIE WELT-Messen bis zur Entscheidung

Auf in die Welt mit Schüleraustausch und Gap year (Foto: MadJack /istock.com)

Das Auslandsjahr, der Schüleraustausch und das Gap Year im Anschluss an die Schulzeit, werden immer beliebter. Das Angebot ist bunt und wenig transparent. Unter der Vielzahl der Anbieter kann man kaum erkennen, welches Angebot passt ist und welche Austausch-Organisation seriös ist.

„Ein Auslandsaufenthalt für junge Leute ist eine hochwertige Reise, die sorgfältig ausgesucht werden muss, damit er die Erwartungen erfüllt und den Einsatz an Zeit und Geld rechtfertigt“ so Dr. Michael Eckstein, Vorsitzender der Stiftung Völkerverständigung. „Daher solltest du alle Informationsquellen nutzen und ihre Aussagekraft realistisch einschätzen. Für das Vorgehen empfiehlt er folgende Schritte:

1 Schüleraustausch Ideen finden durch Sichtung des Marktes

Zu Beginn musst du dir darüber klar werden, was für dich wichtig ist. Dazu kann ein Blick darauf helfen, welche Angebote auf dem Markt sind, wie groß die Auswahl überhaupt ist. Für diese erste Orientierung helfen alle Informationen: Berichte Ehemaliger, das Internet, Firmeninformationen und Informationsmessen für Auslandsprogramme, wie die AUF IN DIE WELT-Messen.

2 Deine Qualitätskriterien für den Schülerasutausch festlegen

und worauf du bei der konkreten Suche achten willst. Das sollte alle wichtigen Aspekte betreffen: das Auslandsprogramm, das Zielland, die Dauer und den Zeitpunkt des Auslandsaufenthaltes, die Schule, die Unterkunft und dein Budget.

3 Zum Start der Suche nach dem Schüleraustausch im Internet

Im Netz findest du viele Seiten von Anbietern, die bunt für ihre Programme werben. Das gibt einen ersten Eindruck. Nur ist dort nicht sichtbar, ob die Angeben in der Realität zutreffen, ob alles Wichtige dargestellt ist und ob die Kosten vollständig genannt sind. Außerdem gibt es im Netz auch unseriöse Firmen, die sich als Anbieter präsentieren. Dasselbe gilt für viele Vergleichsseiten, zumal die Betreiber der Seiten teilweise am Umsatz mitverdienen und daher die Darstellungen und Bestenlisten entsprechend manipuliert werden. Daher sollte man nur Vergleichsportale nutzen, die werbefrei und unabhängig sind. In dieser Kategorie ist das Schüleraustausch-Portal der Stiftung Völkerverständigung die führende Seite in Deutschland.

4 Der Vergleich der Austausch-Organisationen auf Schüleraustausch-Messen: Die AUF IN DIE WELT-Messen

Messen bieten die Chance, mit wenig Zeitaufwand mehrere Anbieter zu sprechen und damit einen persönlichen Eindruck zu gewinnen. Außerdem kannst du an einem Tag mehrere Anbieter sprechen und vergleichen. Dabei gibt es wichtige Unterschiede zwischen den Messen. Das betrifft einmal die Auswahl der Aussteller. Manche Messeveranstalter präsentieren auch zweifelhafte Anbieter. Für den Besucher ist auch wichtig, ob unabhängige Informationen gegeben werden, etwa in Form von Erfahrungsberichten und Fachvorträgen. In diesem Sinne sind die AUF IN DIE WELT-Messen – die deutschen Schüleraustausch-Messen – empfehlenswert. Nur bei diesen Messen gibt es ein paralleles Vortragsprogramm mit Anbieter-unabhängigen Informationen, neutrale Beratung durch die Stiftung und die Sicherheit, dass nur seriöse Anbieter zugelassen werden. Orte und Termine: www.aufindiewelt.de. Der Eintritt ist frei.

5 Das individuelle Beratungsgespräch mit der Austausch-Organisation

Auf der Messe siehst du, welche Anbieter für deine Kriterien in Betracht kommen. Mit den besten ein bis zwei Anbietern kommt dann das Beratungsgespräch über die Ziele und die Möglichkeiten für dein Auslandsjahr. Erst auf dieser Grundlage geben dir die seriösen Austausch-Organisationen ihr Angebot.

6 Deine Entscheidung für das beste Angebot für dein Auslandsjahr

Wenn du bei der Auswertung der eingegangenen Angebote den Abgleich mit deinen Kriterien gemacht hast, sind noch zwei Punkte wichtig: Der abschließende Check, ob die Kosten vollständig sind und wie du die Leistungsfähigkeit der Austausch-Organisation erlebt hast. Tipps für wie du den günstigen Schüleraustausch am besten auswählst

Über uns

Wir sind die Deutsche Stiftung Völkerverständigung. Die Stiftung ist gemeinnützig. Sitz der Stiftung ist in der Nähe von Hamburg. Wir arbeiten mit Partnern und Förderern in ganz Deutschland zusammen. Mit diesem Blog wollen wir dir Erfahrungsberichte, Tipps & Tricks zum Thema Schüleraustausch und Auslandsaufenthalte nach der Schule vermitteln.

Wir freuen uns über Beiträge zum Blog
info(at)schueleraustausch-portal.de

Außer auf diesem Portal stellen wir gute Austauschorganisationen, Schulberatungen und Sprachreiseanbieter auch im Rahmen unserer AUF IN DIE WELT-Messen vor. Zu den nächsten Messen

Instagram