Zum Schüleraustausch nach Neuseeland – aus Neugier aufs Leben

Im Schüleraustausch lernt man die Offenheit und Freundlichkeit der Menschen in Neuseeland schätzen

Wiebke in Neuseeland

Wiebke war ein Jahr als Austauschschülerin in Neuseeland. Im Interview berichtet sie über ihre Erfahrungen

Warum wolltest du einen Schüleraustausch machen?

Vor allem um neue Erfahrungen zu sammeln, die Welt zu sehen und neue Leute zu treffen. Im Grunde aus Neugier aufs Leben.

Hast du dich auf deine Zeit Neuseeland vorbereitet – wenn ja, wie?

Ich habe es versucht, indem ich Bücher über Neuseeland gelesen  und mich mit Leuten unterhalten habe, die dort waren. Aber letzten Endes kann man sich darauf nicht wirklich vorbereiten.

Erläutere kurz deinen normalen Tagesablauf während des Auslandsjahres in Neuseeland

Aufstehen, Frühstück usw., mit dem Bus in die Schule, Unterricht von 9-4, dann teilweise Sport, oder Treffen mit Freunden, so ab 6 nach Hause, Dinner und dann Zeit mit der Gastfamilie.

Welche Hobbies hattest du während deines Schüleraustausches in Neuseeland?

Vor allem der Schulalltag dort, alles was nicht Unterricht war, viele verschieden Sportarten, aber auch in Gruppen für Veranstaltungen an der Schule.

Was hat dich am meisten an der neuen Kultur in Neuseelandüberrascht?

Die Offenheit und Freundlichkeit der Menschen, aber auch wie abgeschieden Neuseeland manchmal vom Rest der Welt ist. Auch in den Köpfen der Menschen.

Was war dein Lieblingsessen in Neuseeland?

Nannies Ricepudding

Gab es etwas was dir nicht gefallen hat?

Die (meist nicht vorhandenen) öffentlichen Verkehrsmittel.

Wie häufig hattest du Kontakt zu deiner deutschen Familie?

Ca. einmal die Woche per Email oder Skype. Eigentlich hat das ganz gut gepasst.

Wie bist du in Neuseeland mit Heimweh umgegangen?

Meist habe ich versucht es zu verdrängen, wenn das nicht ging konnte ich super mit meiner Gastmutter darüber reden.

Hattest du nach deinem Schüleraustausch schulische Probleme?

Eigentlich nicht.

Erzähle von deinem schönstes Erlebnis während des Austauschjahres

Ich hatte nicht wirklich EIN schönstes Erlebnis, mehr so ein Kaleidoskop von tollen Momenten, aber im Dunkeln am Strand liegen und den tollen Sternenhimmel der südlichen Hemisphäre bewundern gehört definitiv zu den Favoriten.

Beschreibe deinen Schüleraustausch Neuseeland mit einem einzigen Wort

Kennenlernen.

Weitere Blog-Beiträge zum Schüleraustausch Neuseeland

Über uns

Wir sind die Deutsche Stiftung Völkerverständigung. Die Stiftung ist gemeinnützig. Sitz der Stiftung ist in der Nähe von Hamburg. Wir arbeiten mit Partnern und Förderern in ganz Deutschland zusammen. Mit diesem Blog wollen wir dir Erfahrungsberichte, Tipps & Tricks zum Thema Schüleraustausch und Auslandsaufenthalte nach der Schule vermitteln.

Wir freuen uns über Beiträge zum Blog
info(at)schueleraustausch-portal.de

Außer auf diesem Portal stellen wir gute Austauschorganisationen, Schulberatungen und Sprachreiseanbieter auch im Rahmen unserer AUF IN DIE WELT-Messen vor. Zu den nächsten Messen

Instagram