Schüleraustausch USA und weltweit: 5 Tipps, die bei Anlaufschwierigkeiten helfen

Das Auslandsjahr bedeutet ein neues Land, neue Sprache und viele unbekannte Menschen - Tipps für den guten Start

Schüleraustausch USA: San Francisco

Wer ein Auslandsjahr macht, kommt in einer völlig unbekannten Umgebung an. Wer etwas schüchtern ist, hat leicht Probleme in der ersten Zeit. Wie kann man diese Hürden schnell überwinden? Die gemeinnützige Stiftung Völkerverständigung hat die Erfahrungen ehemaliger Austauschschüler ausgewertet. Generell zeigen die Erfahrungsberichte: Anlaufschwierigkeiten sind normal, da du in einem anderen Land, in einer anderen Sprache mit dir unbekannten Menschen umgeben bist. Die wichtigsten Tipps dafür sind:

1 Die Gastfamilie im Schüleraustausch hilft beim Einleben

Vor allem das Zusammenleben mit deiner Gastfamilie kann dir helfen, offener zu werden. Mit deiner Gastfamilie kannst du sprechen und sicher sein, dass sie dir zu Anfang sehr helfen werden, weil sie ja wissen, dass du gekommen bist, um ihre Sprache zu lernen. Außerdem kannst du in diesem geschützten Bereich auch offen darüber sprechen, dass dir die Kommunikation noch schwer fällt. Sie haben bestimmt gute Ideen.

2 Die High School wird dir beim Schüleraustausch helfen

Aber auch in der Schule kannst du davon ausgehen, dass Lehrer und Schüler offen und hilfsbereit sind. Vielleicht kannst du zu Anfang mit ein, zwei Schülern versuchen mehr in Kontakt zu kommen. Daraus können schnell auch Freundschaften werden. Als Einstieg ist immer gut, wenn du etwas über dich und dein Leben in Deutschland berichtetest. Du kannst auch die Klassenlehrer/in ansprechen und fragen, ob und wie sie dich unterstützen kann.

3 Im Schüleraustausch alle Angebote wahrnehmen!

Auch, wenn du schüchtern bist, solltest du aktiv werden, einfach, indem du alle Angebote zum Mitmachen nutzt: In der Schule können das Sportangebote sein. In der Gastfamilie die Einladung, im Haushalt etwas zusammen zu machen oder auch, einen Ausflug zusammen zu unternehmen,

4 Im Schüleraustausch auch selbst aktiv und offen sein

Das Wichtigste ist, dass du nicht alleine in deinem Zimmer bleibst, sondern mit anderen etwas zusammen unternimmst – und, dass du etwas Geduld mit dir selbst hast.

5 Erfahrungsberichte Ehemaliger aus dem Schüleraustausch können helfen

Ungeschminkte Erfahrungsberichte findest du persönlich auf den bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen der gemeinnützigen Stiftung Völkerverständigung – den deutschen Schüleraustausch-Messen – die nur seriöse Anbieter zulässt. Orte und Termine: www.aufindiewelt.de/messen. Der Eintritt ist frei.

Über uns

Wir sind die Deutsche Stiftung Völkerverständigung. Die Stiftung ist gemeinnützig. Sitz der Stiftung ist in der Nähe von Hamburg. Wir arbeiten mit Partnern und Förderern in ganz Deutschland zusammen. Mit diesem Blog wollen wir dir Erfahrungsberichte, Tipps & Tricks zum Thema Schüleraustausch und Auslandsaufenthalte nach der Schule vermitteln.

Wir freuen uns über Beiträge zum Blog
info(at)schueleraustausch-portal.de

Außer auf diesem Portal stellen wir gute Austauschorganisationen, Schulberatungen und Sprachreiseanbieter auch im Rahmen unserer AUF IN DIE WELT-Messen vor. Zu den nächsten Messen

Instagram