Schüleraustausch USA: Gastfamilie, Schule, Freunde und warum sich Anneke in den USA sehr wohl fühlt

Schüleraustausch USA: Anneke ist in ihrer High School und in ihrer Gastfamilie voll integriert

Anneke im Schüleraustausch USA

Anneke aus Schleswig-Holstein verbringt ihr Auslandsjahr mit unserem Austausch-Stipendium in den USA im Bundesstaat Utah. Sie berichtet hier über ihre Erfahrungen. Alles zu ihrem Auslandsjahr und zu anderen Austauschschülern in den USA kannst du hier lesen

Die Monate in meinem Schüleraustausch USA waren sehr erlebnisreich 

Ich habe mein erstes Thanksgiving mit meiner Gastfamilie und rund 20 weiteren Personen erlebt. Außerdem habe ich das erste amerikanische Halloween gefeiert. Und dann habe ich Weihnachten sowie Silvester erstmals im Ausland verbracht. 

Ich konnte sogar einen Trip nach Las Vegas und Los Angeles machen, wo ich andere Austauschschüler kennengelernt habe.

Ich fühle mich im Schüleraustausch in den USA wohl

In den letzten paar Monaten habe ich mich sehr wohl in den USA gefühlt. Das liegt nicht nur an meinen super guten Freunden aus der Schule und vom Basketball, sondern auch an meiner tollen Gastfamilie und den Ereignissen, die ich bisher erleben durfte. 

In meiner High School im Schüleraustausch USA läuft alles soweit gut

Ich habe kaum noch Schwierigkeiten mit der Fremdsprache und auch Freundschaften sind entstanden, die ich im zweiten Halbjahr noch ausbauen möchte. 

An meiner Schule ist es sehr schwer in die Schulsport Teams zu kommen. Außerdem kosten die Teams meist sehr viel, wenn die Schule groß und das Team gut ist. 

Dafür probiere ich andere Sachen aus. Ich konnte zum Beispiel Schulevents in meinem Marketing Kurs mitplanen, hatte schon meine erste Tanzaufführung und bin jetzt in Dance Synergy.

Auch habe ich zum zweiten Schulsemester hin drei meiner Schulfächer gewechselt, um neue Kurse kennen zu lernen. 

Wie man im Schüleraustausch USA am besten neue Freunde findet

Freunde zu machen ist meiner Meinung nach mit das Wichtigste im Austauschjahr. Im normalen Unterricht ist das gar nicht so einfach, wenn jeder versucht, seine Aufgaben zu erledigen. Es ist deshalb wichtig, ganz viel Außerschulisches zu machen.

Ich bin in meiner Gastfamilie in den USA voll integriert

Meine Gastfamilie sieht mich mittlerweile als volles Mitglied der Familie, was echt ein schönes Gefühl ist. Das merke ich daran, dass mich mein kleiner Gastbruder zum Beispiel neulich mit einem selbst gezeichneten Bild von mir überrascht hat. Er ist gerade 9 Jahre alt geworden.

Außerdem fragt mich mein großer Gastbruder öfters um Rat wenn es ums “daten” geht und meine Gastschwester und ich gehen zusammen shoppen oder wir machen andere Dinge. 

Als Familie haben wir jede Menge “Insider Witze”, zusammen sind wir in den Winterferien Ski gefahren, was sehr viel Spaß gemacht hat (in Utah sowieso, hier gibt es sehr viel Schnee!). 

In meinem nächsten Beitrag berichte ich Euch, wie ich Weihnachten und Neujahr in den USA erlebt habe

Bis bald

Eure Anneke

Über uns

Wir sind die Deutsche Stiftung Völkerverständigung. Die Stiftung ist gemeinnützig. Sitz der Stiftung ist in der Nähe von Hamburg. Wir arbeiten mit Partnern und Förderern in ganz Deutschland zusammen. Mit diesem Blog wollen wir dir Erfahrungsberichte, Tipps & Tricks zum Thema Schüleraustausch und Auslandsaufenthalte nach der Schule vermitteln.

Wir freuen uns über Beiträge zum Blog
info(at)schueleraustausch-portal.de

Außer auf diesem Portal stellen wir gute Austauschorganisationen, Schulberatungen und Sprachreiseanbieter auch im Rahmen unserer AUF IN DIE WELT-Messen vor. Zu den nächsten Messen

Instagram