Schüleraustausch und Gap Year: Sirka war beim ersten Seminar im Freiwilligendienst

Sirka hat im Rahmen ihres FSJ für den Schüleraustausch zum ersten Mal an einer Fortbildung teilgenommen

Sirka absolviert seit Anfang September ihr Freiwilliges Soziales Jahr Kultur (FSJ) für den Schüleraustausch in der Stiftung Völkerverständigung. Hier berichtet sie über ihre Erfahrungen

Mein Erstes Seminar fand auf dem Scheersberg in Quern statt

Nach der langen Fahrt haben wir uns alle im Seminarraum der Jugendherberge getroffen. Es waren viele neue Gesichter aber auch einige bekannte was sehr überraschend war mich aber gefreut hat. Nachdem wir von unseren Seminarleiterinnen willkommen geheißen wurden haben wir einen Einblick in die kommende Woche bekommen und wurden den „Werkstätten“ zugeteilt. Ich kam in die „Kreativ Werkstatt“.

Kreativ-Aufgaben und Spiele-Marathon

Nach dem leckerem Mittagessen ging es dann ans kennenlernen. Wir haben viele Spiele gespielt und Kreativ-Aufgaben in kleinen Gruppen gelöst. Viele kamen aus der Theater-Richtung, weswegen die Vorstellungen der Ergebnisse sehr theatralisch und lustig waren. Abends haben wir dann noch einen Spiele-Marathon gemacht, bei dem wir in Teams gegeneinander angetreten sind und Spiele wie Pantomime gespielt haben.

Am Dienstag ging es dann in die Werkstätten

Die Werkstätten wurden von ehemaligen FSJ’lern geleitet. In der Kreativ-Werkstatt wurde es uns relativ freigestellt was wir machen, was ich sehr gut fand. Ich habe innerhalb der Woche mehrere Bilder malen können. Andere haben auch kleine Skulpturen gebaut oder Collagen erstellt. Abgesehen von der Kreativ-Werkstatt gab es noch eine Fotografie- und eine Poetry Slam-Werkstatt.

Morgens haben wir jeweils vor dem Start in den „Werkstätten“ in kleinen Gruppen unsere Einsatzstellen vorgestellt. Ich fand es sehr spannend was die anderen erzählt haben und wie abwechslungsreich und interessant ihre Stellen teilweise waren.

Am Donnerstag haben wir zusätzlich noch mit den Seminarleiterinnen in unserer Werkstattgruppe über unsere Einsatzstellen und vertieft über das FSJ gesprochen. Am Donnerstagabend hatten wir dann die „Werkstätten-Vorstellung“ bei der alles gezeigt wurde was über die Woche erarbeitet worden war.

Am letzen Tag, dem Freitag, gab es einen Rückblick auf das Seminar, bei dem wir auch Verbesserungsvorschläge und -wünsche für das nächste Seminar äußern durften. Nach dem Mittagessen ging es nach Hause.

Zusammengefasst hat mir das Seminar gut gefallen

Die Gruppe war sehr nett und es war interessant die verschiedenen Persönlichkeiten kennenzulernen. Besonders gut hat mir auch das Essen gefallen, da es wirklich immer lecker war. Auch die Jugendherberge war, trotz der weiten Entfernung, schön.

Ich freue mich schon auf das nächste Seminar.

Eure Sirka

Über uns

Wir sind die Deutsche Stiftung Völkerverständigung. Die Stiftung ist gemeinnützig. Sitz der Stiftung ist in der Nähe von Hamburg. Wir arbeiten mit Partnern und Förderern in ganz Deutschland zusammen. Mit diesem Blog wollen wir dir Erfahrungsberichte, Tipps & Tricks zum Thema Schüleraustausch und Auslandsaufenthalte nach der Schule vermitteln.

Wir freuen uns über Beiträge zum Blog
info(at)schueleraustausch-portal.de

Außer auf diesem Portal stellen wir gute Austauschorganisationen, Schulberatungen und Sprachreiseanbieter auch im Rahmen unserer AUF IN DIE WELT-Messen vor. Zu den nächsten Messen

Instagram