SchülerAustausch und Gap Year in Kanada: Deine Optionen nach dem Abitur

Wer nach dem Abitur in Kanada Land und Leute erleben und etwas lernen will, hat gute Möglichkeiten

Die Mounties in Kanada (Foto: Botschaft von Kanada)

Kanada hat viele Merkmale: Eine atemberaubende Natur, hohe Lebensqualität und Weltoffenheit. Dazu gehört auch, dass das Bildungssystem Kanadas weltweit zu den besten gehört. Wenn du  in Kanada leben und lernen willst, kannst du einen Schüleraustausch absolvieren. Nach der Schulzeit bietet Kanada weitere interessante Programme. Die gemeinnützige Stiftung Völkerverständigung hat die wichtigsten Alternativen zusammengestellt.

Sprachschulen in Kanada

Als zweisprachiges Land bietet Kanada Chancen, Sprachkenntnisse sowohl in Englisch als auch in Französisch oder in beiden Sprachen gleichzeitig zu vertiefen. Die Sprachreisen können bei einer der über 200 Sprachschulen in Kanada oder über eine Agentur in Deutschland gebucht werden. Oftmals gibt es auch an Hochschulen Sprachkurse, die direkt für TOEFL oder IELTS vorbereiten.

Schule/ Pre-University Programm

Wer sich nach dem Schulabschluss in Deutschland nicht direkt für ein Studium an einer Universität bewerben will, kann in Kanada eine reguläre Schule (Privatschule) oder ein Pre-University Programm in Kanada besuchen. An vielen Hochschulen in Kanada gibt es Sommerkurse und Pre-University Programme, die auf ein Studium vorbereiten.

Work & Travel in Kanada

Arbeitserfahrung in Kanada ist eine gute Möglichkeit, die Vielfalt des Landes in der Kombination von Reisen und Arbeiten kennen zu lernen. Für junge Leute zwischen 18 und 35 Jahren bietet die kanadische Regierung mit der vereinfachten Arbeitserlaubnis „International Experience Canada (IEC)“ deutschen Staatsbürgern die Möglichkeit für ein Jahr in Kanada zu reisen und zu arbeiten. Diese Arbeitserlaubnis ist auch bekannt unter dem Namen „Working Holiday“ oder „Work & Travel“. Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt. Es macht also Sinn, früh mit der Planung zu beginnen

Studieren in Kanada

Kanada verfügt über ein föderales Bildungssystem mit exzellenten Hochschulen in allen zehn Provinzen des Landes. In internationalen Rankings belegen kanadische Universitäten gute Platzierungen. Mit dem deutschen Abitur kann man sich in Kanada direkt für einen Studienplatz bewerben. Jede Hochschule in Kanada wählt ihre Studierenden eigenständig aus. Für ein Studium in Kanada muss man Sprachkenntnisse entweder in Englisch oder Französisch nachweisen. Außerdem fallen Studiengebühren an, die je nach Fachbereich und Universität unterschiedlich hoch sind.

Wie man das beste Angebot für Kanada findet

Wenn man ins Internet siehst, stellt man fest: Es gibt sehr viele Agenturen und Bildungseinrichtungen in Kanada. Wichtig ist, nur solche Anbieter anzusehen, die sowohl leistungsfähig als auch seriös sind. Dafür ist es am einfachsten, wenn man eine seriös vor-selektierte Anbieterauswahl nutzt. Dafür gibt es die Anbietersuchmaschine auf dem Schüleraustausch-Portal.

Vor der Entscheidung sollte man mit mehreren guten Anbietern persönlich sprechen. Dafür gibt es die bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen der gemeinnützigen Deutschen Stiftung Völkerverständigung, die nur seriöse Anbieter zulässt. Orte und Termine: www.aufindiewelt.de/messen. Der Eintritt ist frei.

Über uns

Wir sind die Deutsche Stiftung Völkerverständigung. Die Stiftung ist gemeinnützig. Sitz der Stiftung ist in der Nähe von Hamburg. Wir arbeiten mit Partnern und Förderern in ganz Deutschland zusammen. Mit diesem Blog wollen wir dir Erfahrungsberichte, Tipps & Tricks zum Thema Schüleraustausch und Auslandsaufenthalte nach der Schule vermitteln.

Wir freuen uns über Beiträge zum Blog
info(at)schueleraustausch-portal.de

Außer auf diesem Portal stellen wir gute Austauschorganisationen, Schulberatungen und Sprachreiseanbieter auch im Rahmen unserer AUF IN DIE WELT-Messen vor. Zu den nächsten Messen

Instagram

© 2015 Deutsche Stiftung Völkerverständigung
Mitglied im
Logo Bundesverband Deutscher Stiftungen
anerkannte Einsatzstelle
Logo FSJ Kultur
anerkannte Einsatzstelle
Logo BFD