Schüleraustausch und andere Auslandsaufenthalte für Schüler: Die besten Länder für Sprachreisen und Feriencamps

Sprachreisen und Sprachcamps in den Ferien sind bei Schülern beliebt. Das Angebot ist vielfältig

England ist ein Traumziel für Schüleraustausch und Sprachreisen

Viele Schülerinnen und Schüler wollen während der Schulzeit Auslandserfahrungen sammeln. Außer dem langfristigen Schüleraustausch, dem Auslandsjahr, gibt es viele Angebote für Sprachreisen, vor allem für die Ferien. Die Unterschiede der verschiedenen Programme, welche Länder jeweils bevorzugt sind und was für die Anbieter-Auswahl wichtig ist.

1 Sprachreisen und Feriencamps für Schüler in den Ferien: Die Programme

Grundsätzlich kann man zwei Formen unterscheiden. Das ist einmal die klassische Schülersprachreise. Im Ausland werden die Schüler zu Lerngruppen zusammengefasst, in einer Gastfamilie oder einem Wohnheim untergebracht; sie werden von einem Mitarbeiter der Agentur betreut, der für die Schüler auch Angebote für Ausflüge organisiert. In den letzten Jahren sind Sprachcamps und Feriencamps beliebter geworden. Dann werden die Schüler in einer Gruppe zusammengefasst, die zusammen wohnt, lernt und die Freizeit gestaltet.

2 Sprachreisen und Feriencamps für Schüler: Die beliebtesten Länder

Schüler reisen grundsätzlich in den Ferien, und zwar zwei bis drei Wochen. Die weitaus meisten Schüler gehen in ein englischsprachiges Land. Im Mittelpunkt stehen europäische Ziele, vor allem England und Malta, neuerdings vermehrt auch Irland.

3 Sprachreisen und Feriencamps für Schüler: Kriterien für die Anbieter-Auswahl

Bei guten Anbietern kannst du erwarten, dass du eine fundierte Beratung bekommst, bevor der Verkauf der Programme beginnt. Grundsätzlich kann man unterschieden, ob die Anbieter eigene Sprachschulen und / oder Unterkünfte im Ausland haben. Wichtige Punkte für die Auswahl der Sprachschule sind die Größe und Zusammensetzung der Gruppen sowie die Qualifikation der Lehrkräfte. Bei der Unterkunft geht es um die Frage, ob jeder Schüler ein eigenes Zimmer hat und wie die Betreuung und Verpflegung geregelt sind. Die Organisation der Reise und das Ausflugs- und Kulturprogramm sind weitere Kriterien.

4 Sprachreisen und Feriencamps für Schüler: Tipps für die Anbieter-Suche

Am besten wendet man sich an die auf das jeweilige Land spezialisierten Reise-Anbieter. Wichtig ist bei der Suche, dass du sicher stellst, dass die Organisation seriös und leistungsfähig ist. Dafür empfehle ich Dir im Netz die Anbietersuche auf dem Schüleraustausch-Portal und in der Sprachreise-Suche (www.sprachreise-suche.de), da dort nur qualifizierte Anbieter zugelassen werden. Dort findest du auch konkrete Angebote für Schülersprachreisen und Feriencamps.

Persönlich kann man die seriösen und leistungsfähigen Agenturen auf den bundesweiten AUF IN DIE Welt-Messen der gemeinnützigen Stiftung Völkerverständigung treffen und vergleichen. Orte und Termine: www.aufindiewelt.de/messen. Der Eintritt ist frei.

Über uns

Wir sind die Deutsche Stiftung Völkerverständigung. Die Stiftung ist gemeinnützig. Sitz der Stiftung ist in der Nähe von Hamburg. Wir arbeiten mit Partnern und Förderern in ganz Deutschland zusammen. Mit diesem Blog wollen wir dir Erfahrungsberichte, Tipps & Tricks zum Thema Schüleraustausch und Auslandsaufenthalte nach der Schule vermitteln.

Wir freuen uns über Beiträge zum Blog
info(at)schueleraustausch-portal.de

Außer auf diesem Portal stellen wir gute Austauschorganisationen, Schulberatungen und Sprachreiseanbieter auch im Rahmen unserer AUF IN DIE WELT-Messen vor. Zu den nächsten Messen

Instagram