Schüleraustausch-Preis 2018 ausgeschrieben – Schulen können sich bis Ende Mai um 3.000 Euro Projektförderung bewerben

Anlässlich der AUF IN DIE WELT Schüleraustausch-Messen fördert die Deutsche Stiftung Völkerverständigung Projekte in den Schulen zum Schüleraustausch in die USA und alle anderen Länder

Der Schüleraustausch bietet eine einmalige Gelegenheit, andere Länder und Kulturen hautnah zu erleben und eine Sprache zu lernen. Damit ist der Schüleraustausch ein wichtiger Beitrag zur Völkerverständigung. Deshalb schreibt die gemeinnützige Stiftung Völkerverständigung m Zusammenhang mit ihren bundesweiten AUF IN DIE WELT Informationsmessen auch im Jahr 2018 den Schüleraustausch-Preis aus.

Welche Projekte fördert der Schüleraustausch-Preis?

Der Preis will die Schulen anregen und unterstützen, für den Schüleraustausch aktiv zu werden. Daher können alle Aktivitäten, die dazu beitragen, gefördert werden.

  • Im Mittelpunkt der bisher geförderten Projekte standen konkrete Austausche, so dass die Mittel hierfür verwendet wurden, zum Beispiel für die Betreuung der ausländischen Gastschüler in Deutschland.
  • Genauso können aber auch Projekte den Preis erhalten, die innerhalb der Schule die Voraussetzungen für den Schüleraustausch verbessern, etwa Informationsmaterial und -veranstaltungen für Schüler, Eltern und Lehrer und deren Teilnahme an entsprechenden Fortbildungen.
  • Gefördert werden grundsätzlich alle Kosten, die in Deutschland anfallen.
  • Grundlage der Förderung ist, dass die Projekte auf ehrenamtlicher Basis durchgeführt werden, am besten von Schülern, Lehrern und Eltern der Schule gemeinsam.

Wie hoch ist die Fördersumme des Schüleraustausch-Preises?

Für den Schüleraustausch-Preis 2018 steht ein Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro zur Verfügung.

Wer kann sich um den Schüleraustausch-Preis 2018 bewerben?

Der Preis wird an weiterführende Schulen in ganz Deutschland vergeben. Dies können staatliche Schulen sowie gleichgestellte Schulen in privater Trägerschaft sein. Ausgezeichnet und gefördert wird ein Projekt aus dem Bereich des internationalen Schüleraustausches. Die bisherigen Preisträger können keine Kandidaten sein.

Praktisch bedeutet das, dass der in deiner Schule für den Schüleraustausch zuständig Lehrer die Bewerbung vorbereiten sollte. Du kannst ihn oder sie gerne ansprechen und auf die Ausschreibung hinweisen.

Weitere Informationen zum Schüleraustausch-Preis 2018

Weitere Informationen und die bisherigen Preisträger und ihre Projekte findest Du auf der Website der Stiftung.

Persönlich gibt die Stiftung Tipps zur Bewerbung auf den AUF IN DIE WELT Informationsmessen. Die Orte und Termine der Messen findest Du hier: www.aufindiewelt.de/messen

Die Bewerbungsfrist läuft bis Ende Mai 2018

Bewerbungen können bis 31.05.2018 per Mail an die Stiftung geschickt werden. Bewerbungsbogen und Hinweise zur Ausschreibung gibt die Stiftung auf dem Schüleraustausch-Portal und auf www.deutsche-stiftung-voelkerverstaendigung.de

 

Die AUF IN DIE WELT Schüleraustausch-Messen geben unabhängige Informationen zum Schüleraustausch

 

Bewerbungsbogen für den Schüleraustausch-Preis 2018

Flyer zum Schüleraustausch-Preis 2018

Plakat zum Schüleraustausch-Preis 2018

Über uns

Wir sind die Deutsche Stiftung Völkerverständigung. Die Stiftung ist gemeinnützig. Sitz der Stiftung ist in der Nähe von Hamburg. Für unsere Aktivitäten arbeiten wir mit Partnern und Förderern in ganz Deutschland zusammen. Mit diesem Blog wollen wir dir Erfahrungsberichte, Tipps & Tricks zum Thema Schüleraustausch vermitteln.

Wir freuen uns über Beiträge zum Blog
info(at)schueleraustausch-portal.de

Außer auf diesem Portal stellen wir gute Austauschorganisationen, Schulberatungen und Sprachreiseanbieter auch im Rahmen unserer AUF IN DIE WELT-Messen vor. Zu den nächsten Messen

Instagram

© 2015 Deutsche Stiftung Völkerverständigung
Mitglied im
Logo Bundesverband Deutscher Stiftungen
anerkannte Einsatzstelle
Logo FSJ Kultur
anerkannte Einsatzstelle
Logo BFD