Schüleraustausch nach Kanada: 8 Argumente für das Auslandsjahr in der Provinz Alberta

Bei jungen Leuten ist Kanada als Ziel für den Schüleraustausch begehrt. 8 Punkte sprechen dafür, das Auslandsjahr in Alberta zu verbringen

Schüleraustausch Traumziel Kanada: Calgary in Alberta (Foto: Jude Joshua auf Pixabay)

Kanada ist nach den USA weltweit das beliebteste Land für einen Schüleraustausch. Innerhalb von Kanada ist Alberta ein attraktives, aber wenig bekanntes Ziel. Was spricht für Alberta? Die 8 wichtigsten Argumente für das Auslandsjahr in Alberta.

1 Alberta ist die reichste Provinz von Kanada

Mit einer Fläche von über 660.000 km² ist Alberta flächenmäßig fast doppelt so groß wie Deutschland. Alberta liegt im Westen Kanadas und grenzt an die kanadischen Provinzen British Columbia und Saskatchewan, die Nordwest-Territorien sowie an den US-Bundesstaat Montana.

Albertas Natur wird von der Prärie geprägt sowie von den Ausläufern der Rocky Mountains. Alberta besitzt neben der Landwirtschaft vor allem umfangreiche Ölvorkommen, die wesentlich zum Wohlstand der Provinz beitragen

2 Schüleraustausch in Alberta: Die Menschen und die Kultur

Mit gut 4 Mio. Einwohnern ist Alberta die relativ dünn besiedelt. Die Bevölkerung wächst stark, vor allem durch Zuwanderung. Die Bevölkerung lebt vor allem in den Städten. Die größten Metropolregionen sind Calgary und Edmonton, die auch die Hauptstadt der Provinz ist.

Die Bevölkerungsstruktur von Alberta ist durch die britischen und andere europäischen Einwanderer geprägt. Alberta gehört zu den englischsprachigen Provinzen. Kulturell sind die Einflüsse aus den benachbarten USA ausgeprägt.

3 Das Bildungs- und Schulsystem in Alberta

Das Bildungssystem Kanadas ist weltweit anerkannt und führend. Die Wurzeln liegen vor allem im englischen Bildungssystem. In ganz Kanada sind High Schools der Standard, die als Gesamtschulen „Schulen für alle“ sind. Besondere Kennzeichen des Bildungssystems sind das hohe Ausbildungsniveau und die gute Integrationsleistung für Menschen aus anderen Ländern und Kulturen. Ähnlich wie in Deutschland sind in Kanada die Provinzen für die Schulausbildung zuständig.

In den Grund- und weiterführenden Schulen bis Klasse 12 (High Schools) in Alberta wird normalerweise Englisch als Erstsprache und Französisch als Zweitsprache gelehrt. Das Niveau des Bildungssystems liegt in Alberta noch über dem schon hohen Standard Kanadas. Das Schulsystem umfasst staatliche und  private High Schools sowie Internate.

4 Hauptziele für das Kanada-Auslandsjahr in Alberta

Die High Schools mit Angeboten für internationale Schüler sind vor allem im Umfeld der Metropolregionen von Alberta zu finden

5 Das Angebot der High Schools in Alberta für das Auslandsjahr in Kanada

Viele High Schools in Kanada sind daran interessiert, internationale Schüler aufzunehmen. Das gilt insbesondere auch für Alberta. Das hat mit den Einnahmen aus dem Schulgeld zu tun, aber auch mit dem Interesse an einer Bereicherung des Spektrums der Schüler. In Alberta sind die High Schools in besonderem Maße für die Aufnahme von Gastschülern geeignet: Durch die hohe Zuwanderung, die überdurchschnittliche Ausstattung der Schulen und das Engagement der Lehrkräfte.

6 Die Austauschprogramme für das Auslandsjahr in Alberta

Interessant für Austauschschüler sind die vielfältigen Wahlmöglichkeiten. Das betrifft sowohl den Schulstandort als auch das Austauschprogramm.

7 Das Auslandsjahr in Alberta: Wie hoch sind die Kosten?

Der Schüleraustausch in Kanada bietet eine erstklassige Ausbildung und gute Unterkunft und weitere Bedingungen. Das hat seinen Preis und führt zu erheblichen Beträgen sowohl beim Schulgeld als auch bei den Kosten der Unterkunft. Aktuell beginnen die Angebote ab 16.000 Euro an öffentlichen High Schools für das volle Schuljahr. Die Preisspanne reicht bis weit über 30.000 Euro bei privaten High Schools. Dazu kommen dann noch die Kosten für die Schuluniform und Schulmaterial, den persönlichen Rechner und alltägliche Ausgaben vor Ort, für die man mit einem Taschengeld von 200 Euro monatlich rechnen muss. Kürzere Auslandsaufenthalte sind relativ teurer.

8 Schüleraustausch in Alberta: Die Finanzierung und Stipendien

Die Finanzierung des Auslandsjahres in Alberta ist Aufgabe der Familie. Zur Erleichterung kann man berücksichtigen, dass die Kosten für den Lebensunterhalt in Deutschland entfallen, dass das Kindergeld weiter gezahlt wird und dass die jungen Leute sich um Stipendien bewerben können. Dazu gibt es die Schüleraustausch Stipendien Datenbank. Die effektivste Möglichkeit, die Finanzierung zu sichern, ist die Auswahl eines günstigen Angebotes und einer preiswerten Austauschorganisation.

Informationen zum Auslandsjahr in Alberta und die Auswahl der Austauschorganisation

Einen Überblick zur Vorbereitung des Austauschjahres in Kanada mit einem 10-Schritte-Plan zum Vorgehen gibt es auf dem Schüleraustausch-Portal

Über uns

Wir sind die Deutsche Stiftung Völkerverständigung. Die Stiftung ist gemeinnützig. Sitz der Stiftung ist in der Nähe von Hamburg. Wir arbeiten mit Partnern und Förderern in ganz Deutschland zusammen. Mit diesem Blog wollen wir dir Erfahrungsberichte, Tipps & Tricks zum Thema Schüleraustausch und Auslandsaufenthalte nach der Schule vermitteln.

Wir freuen uns über Beiträge zum Blog
info(at)schueleraustausch-portal.de

Außer auf diesem Portal stellen wir gute Austauschorganisationen, Schulberatungen und Sprachreiseanbieter auch im Rahmen unserer AUF IN DIE WELT-Messen vor. Zu den nächsten Messen

Instagram