Schüleraustausch nach England: Die Bedingungen für deutsche Schüler sind auch nach dem BREXIT gut

Junge Leute wollen für das Auslandsjahr vor allem in englischsprachige Länder. England ist auch nach dem BREXIT begehrt. Die Möglichkeiten und Bedingungen für den Start ab Herbst 2021 nach England

Die High Schools in England sind bei jungen Leuten begehrt

England gehört international zu den TOP-Zielen für den High School-Besuch. Die Gründe für die Attraktivität des Schüleraustausches auf der Insel: Das Land bietet viele Zeugnisse der Geschichte und mit London eine der Metropolen der Welt. Das britische Bildungssystem bietet eine besonders intensive Förderung der jungen Leute. Viele deutsche Schüler zieht es auch wegen der Nähe zu Deutschland und der Chance, besonders gutes Englisch zu lernen, nach England. Der BREXIT zum 1.1.2021 hat die Bedingungen für das Auslandsjahr bei den Briten verändert und viele junge Leute verunsichert.

Schüleraustausch nach England und der BREXIT: Insider-Informationen aus der Praxis

Junge Leute und Familien, die jetzt ein Auslandsjahr in England planen, haben die Frage, wie die Bedingungen für den Schüleraustausch nach England durch den BREXIT aussehen. Dazu haben wir mit der Austauschorganisation Barnes Educational Services gesprochen. Barnes ist eine traditionsreiche Organisation mit Sitz in England, die deutschen Schülern High School-Aufenthalte ermöglicht. Das Angebot des Familienunternehmens umfasst mehr als 20 High Schools in England und Wales. Barnes hat im letzten Schuljahr gezeigt, dass ein Auslandsjahr auch unter BREXIT-Bedingungen machbar ist; mehr als 80 Schülerinnen und Schüler waren bzw. sind im Moment mit Barnes in England. Wir haben mit dem Inhaber von Barnes gesprochen zum Thema „Schüleraustausch nach England nach dem BREXIT“. Vier Fragen an Ric Carby:

Was hat sich bisher aufgrund des BREXIT verändert?

Alle Schüler benötigen jetzt einen Pass für die Einreise nach UK. Für Schüler aus EU-Ländern, die bis maximal 6 Monate bleiben, hat sich lediglich geändert, dass sie eine private Krankenversicherung benötigen.

Bei Aufenthalten von mehr als 6 Monaten müssen alle Schüler ein Visum beantragen. Für den Besuch einer staatlichen Schule wird ein offizieller Englischtest verlangt und die SchülerInnen müssen am 31. August 16 Jahre alt sein. Bei Privatschulen gibt es keine Altersgrenze und sie haben ihre eigenen Englischtests. Teil des Visaantrages ist auch ein finanzieller Beitrag zum britischen Gesundheitssystem, um ggf. alle Leistungen in Anspruch nehmen zu können.

Gibt es bei den Schulen und Gastfamilien in England noch freie Plätze?

Die Anzahl der vorhandenen Plätze ist gleich geblieben, außer für Aufenthalte in staatlichen Schulen von mehr als 6 Monaten. Wir empfehlen diesen Schülern, bei der Wahl der Schule zu beachten, dass nicht zu viele andere internationale Schüler an der gewählten Schule sind. BARNES sind äußerst bemüht, Schulen weitab von großen internationalen  Schülergruppen anzubieten.

Wie sind die Aussichten für den Schüleraustausch nach England unter BREXIT Bedingungen?

Alle Gastfamilien und Schulen, mit denen wir arbeiten, heißen unsere SchülerInnen herzlich willkommen. Der BREXIT ändert für sie nichts; er bedeutet lediglich eine unangenehme Konsequenz vieler politischer Entscheidungen, die gefällt wurden.

Wie unterstützt BARNES die SchülerInnen auf ihrem Weg nach England oder Wales?

BARNES hat bereits Erfahrung bei der Beschaffung von Visa für SchülerInnen die nicht aus EU Ländern waren. Alle BARNES-SchülerInnen werden weiterhin von unseren sorgfältig ausgewählten Gastfamilien profitieren sowie von einem familienunterstützenden Netzwerk an jeder Schule.

Wenn du mehr über Barnes wissen willst:
Die Angebote dieser Organisation findest du in der Anbietersuche des Schüleraustausch-Portals. Mit Mitgliedern des Teams kannst du auch persönlich sprechen, und zwar auf den bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen der gemeinnützigen Deutschen Stiftung Völkerverständigung.

Fotos auf dieser Seite: Barnes, Stiftung Völkerverständigung

Über uns

Wir sind die Deutsche Stiftung Völkerverständigung. Die Stiftung ist gemeinnützig. Sitz der Stiftung ist in der Nähe von Hamburg. Wir arbeiten mit Partnern und Förderern in ganz Deutschland zusammen. Mit diesem Blog wollen wir dir Erfahrungsberichte, Tipps & Tricks zum Thema Schüleraustausch und Auslandsaufenthalte nach der Schule vermitteln.

Wir freuen uns über Beiträge zum Blog
info(at)schueleraustausch-portal.de

Außer auf diesem Portal stellen wir gute Austauschorganisationen, Schulberatungen und Sprachreiseanbieter auch im Rahmen unserer AUF IN DIE WELT-Messen vor. Zu den nächsten Messen

Instagram