Schüleraustausch Kanada: Wie Helena ihr Stipendium bekommen und was ihr das Stipendium gebracht hat

Helena hat ein Schüleraustausch Stipendium der Stiftung Völkerverständigung erhalten - Was für ihre Bewerbung wichtig war und wie sie die Förderung verwendet hat

Schüleraustausch Kanada: Helena beim Sport

Helena aus Stuttgart hat ihr Auslandsjahr mit einem Austausch-Stipendium der Stiftung Völkerverständigung in Nova Scotia in Kanada verbracht. Sie berichtet hier über ihre Erfahrungen

Hallo, mein Name ist Helena und ich war für ein Auslandsjahr in Kanada und besuchte die 11. Klasse der Pugwash District High School. Alles zu meinem Auslandsjahr und zu anderen Austauschschülern könnt ihr hier lesen: www.schueleraustausch-portal.de/blog-kanada/ 

Meine Erfahrungen mit dem Schüleraustausch Stipendium

Die Recherche nach Stipendien für meinen Schüleraustausch in Kanada

Im Vorfeld meiner Reise haben wir uns zu Stipendien Gedanken gemacht. Zunächst habe ich einige Stiftungen angerufen, die ich vom Namen kannte, aber schnell festgestellt, dass diese hauptsächlich Erwachsene fördern.

Beim Besuch der SchülerAustausch-Messe (Messe AUF IN DIE WELT) ist uns der Stand der Stiftung Völkerverständigung aufgefallen, vor allem die Broschüre, in der viele Tipps zur Planung eines Austauschjahres beschrieben sind fand ich hilfreich. Die Informationen der Homepage gaben weitere nützliche Hinweise für ein mögliches Stipendium.

Mein Ehrenamt und das Schüleraustausch Stipendium

Da ich als Austauschülerin im Ausland leben wollte dachte ich, dass es toll wäre mit Gleichgesinnten schneller in Kontakt zu kommen. Voraussetzung für ein Stipendium der Stiftung Völkerverständigung war eine ehrenamtliche Mitarbeit. Da ich im Schwimmverein Kindern Schwimmen beigebracht habe, habe ich mich ermutigt gefühlt, mich für dieses Stipendium zu bewerben.

Wie Helena das Stipendium für ihren Schüleraustausch genutzt und erlebt hat

Toll fand ich die finanzielle Unterstützung, denn die konnte ich nutzen um an mehr Aktivitäten in Kanada teilzunehmen.

Das Bewerbungsschreiben hat Zeit in Anspruch genommen, hat mich aber auch auf weitere Bewerbungen vorbereitet, die ich später einmal schreiben werde.

Eine Anforderung des Stipendiums sind regelmäßige Berichte mit Bildern. Die Berichte brauchen natürlich ein bisschen Zeit, aber es ist auch sehr schön sich nochmal an alles zu erinnern, was man erlebt hat und das festzuhalten.

Durch das Stipendium habe ich noch vier andere Stipendiaten und Austauschschüler kennengelernt mit denen ich manchmal in Kontakt bin.

Es ist sehr schön ab und zu Bilder aus den anderen Ländern zu sehen und zu erfahren wie es den anderen in ganz unterschiedlichen Ländern geht.

Die feierliche Stipendienvergabe in Ahrensburg war sehr schön und eine gute Gelegenheit andere Jugendliche in der gleichen Situation vor einem Auslandsaufenthalt zu treffen und sich auszutauschen.

Wir haben uns über ähnliche Ängste vor dem Auslandsjahr unterhalten, man konnte dadurch sehen, dass man mit vielen Sorgen nicht alleine ist.

Eure Helena

Über uns

Wir sind die Deutsche Stiftung Völkerverständigung. Die Stiftung ist gemeinnützig. Sitz der Stiftung ist in der Nähe von Hamburg. Wir arbeiten mit Partnern und Förderern in ganz Deutschland zusammen. Mit diesem Blog wollen wir dir Erfahrungsberichte, Tipps & Tricks zum Thema Schüleraustausch und Auslandsaufenthalte nach der Schule vermitteln.

Wir freuen uns über Beiträge zum Blog
info(at)schueleraustausch-portal.de

Außer auf diesem Portal stellen wir gute Austauschorganisationen, Schulberatungen und Sprachreiseanbieter auch im Rahmen unserer AUF IN DIE WELT-Messen vor. Zu den nächsten Messen

Instagram