Schüleraustausch England nach dem BREXIT – wie ist das High School-Jahr in Großbritannien künftig möglich?

Mit dem BREXIT hat Großbritannien die EU verlassen – was das für den Schüleraustausch bedeutet

Schüleraustausch Großbritannien: Der Buckingham Palast in London

England und Schottland sind bei jungen Leuten begehrt, die einen Schüleraustausch planen. Großbritannien gehört zu den Top-Zielen des internationalen Schüleraustausches. Mit dem BREXIT ist Großbritannien aus der EU ausgeschieden. Damit stellt sich für viele Familien die Frage, ob und wie ein High School-Aufenthalt in Großbritannien noch möglich ist.

1 Schüleraustausch England und Schottland: Was macht Großbritannien für Schüler*innen attraktiv?

Großbritannien hat eines der anerkannt besten Bildungssysteme der Welt und High Schools mit hohem Standard. Die Natur ist attraktiv, von den Küsten in Cornwall bis zu den Highlands im Schottland. London und Edinburgh sind attraktive Metropolen. Jahrhundertealte Städte, Klöster und Kirchen genauso wie die Ferienküsten im Süden machen England zu attraktiven Zielen. Hinzu kommt: In weiten Teilen Englands wird gutes Englisch gesprochen, so dass man hier gut Englisch lernen kann.

2 Schüleraustausch England und Schottland: Was bedeutet der BREXIT 2020?

Mit dem BREXT ist Großbritannien aus der EU ausgeschieden. Bis Ende 2020 ändert sich aber kaum etwas, weil die Regelungen zunächst weiter gelten. Die EU und Großbritannien planen, bis dahin ihre Beziehungen für die Zukunft zu klären. Wer in 2020 nach Großbritannien geht, kann das also noch zu den bisherigen Regelungen machen.

3 Schüleraustausch England und Schottland: Formelle Änderungen durch den BREXIT ab 2021

Aus politischen und wirtschaftlichen Gründen haben beide Seiten großes Interesse, dass sich in der Praxis möglichst wenig ändert. Das betrifft vor allem die Bereiche, die für die Wirtschaft wichtig sind. Dazu gehören auch der Schüleraustausch und andere Bildungsaufenthalte in Großbritannien. Vor allem die privaten High Schools in Großbritannien sind an den Gastschüler*innen aus Europa und Deutschland interessiert, da sie auch zahlende Kunden sind.

Daher kann man davon ausgehen, dass die formellen Regelungen sich in Bezug auf den Schüleraustausch auch ab 2020 kaum verändern werden. Allenfalls kommt in Betracht, dass die Schüler*innen künftig ein Visum benötigen. Dass dies keine Hürde sein muss sieht man daran, dass High School-Aufenthalte in den anderen englischsprachigen TOP-Zielen USA; Kanada, Australien und Neuseeland durch die Visum-Pflicht nicht beeinträchtigt werden. Für Bildungsaufenthalte gibt es dort spezielle Visaregelungen mit erleichterten Bedingungen. Vergleichbares dürfte es für Großbritannien ebenfalls geben.

4 Schüleraustausch England und Schottland: Die Weltoffenheit der Briten

Großbritannien gilt als ein weltoffenes Land, schon aus der Tradition des Empire und des Commonwealth. Die Einstellung und Stimmung gegenüber ausländischen Gästen vor allem im Süden Englands, in der Metropolregion rund um London und in Schottland offen und freundlich. Daher werden Gastschüler*innen dort weiterhin auf ein international geprägtes Umfeld treffen.

5 Schüleraustausch England und Schottland: Wie man gute High Schools findet

Am besten wendet man sich an England-Anbieter, die sich auf England und Großbritannien spezialisiert haben. Wichtig ist, nur seriöse Anbieter in den Blick zu nehmen. Dafür gibt es die Anbietersuche auf dem Schüleraustausch-Portal und die bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen der gemeinnützigen Stiftung Völkerverständigung. Orte und Termine: www.aufindiewelt.de/messen. Der Eintritt ist frei.

Über uns

Wir sind die Deutsche Stiftung Völkerverständigung. Die Stiftung ist gemeinnützig. Sitz der Stiftung ist in der Nähe von Hamburg. Wir arbeiten mit Partnern und Förderern in ganz Deutschland zusammen. Mit diesem Blog wollen wir dir Erfahrungsberichte, Tipps & Tricks zum Thema Schüleraustausch und Auslandsaufenthalte nach der Schule vermitteln.

Wir freuen uns über Beiträge zum Blog
info(at)schueleraustausch-portal.de

Außer auf diesem Portal stellen wir gute Austauschorganisationen, Schulberatungen und Sprachreiseanbieter auch im Rahmen unserer AUF IN DIE WELT-Messen vor. Zu den nächsten Messen

Instagram