Schüleraustausch Australien: Weihnachten und Silvester sind wie eine Sommer-Party

Auslandsjahr in Australien: Vivien ist zu Weihnachten beim großen Familientreffen dabei – und feiert mit Deutschland per Skype

Schüleraustausch Australien mit viel Natur

Vivien aus Bochum verbringt ihr Auslandsjahr mit unserem Austausch-Stipendium in Queensland an der Gold Coast in Australien. Sie berichtet hier über ihre Erfahrungen

Hallo, mein Name ist Vivien und ich bin zurzeit für ein Auslandsjahr in Australien an der Gold Coast. Ich bin seit fast 5 Monaten hier und schon bald ist Halbzeit. Alles zu dem Beginn meines Auslandsjahres und zu anderen Austauschschülern könnt ihr hier lesen: www.schueleraustausch-portal.de/blog-australien/

Weihnachten im Schüleraustausch Australien: Großes Familientreffen in Melbourne

Über Weihnachten bin ich mit meiner Gastfamilie nach Melbourne gefahren und habe die Familie von meiner Gastmutter besucht. Meine Gastschwestern und ich haben bei einer Schwester meiner Gastmutter übernachtet und meine Gasteltern bei der Mutter meiner Gastmutter.

Die Tage bis Weihnachten hat meine Gastfamilie mir Melbourne gezeigt und ich habe nach und nach die ganze Familie kennen gelernt. Am Weihnachtsabend, also am 24. Dezember, waren wir auf einer Familienfeier. Es waren 60 Leute da und jeder gehörte zu der Familie. Alle kannten sich, doch ich habe die meisten gerade erst kennen gelernt. Bei den meisten Gesprächen, über Familiengeschichten oder ähnliches konnte ich nicht mitsprechen, darum habe ich meistens nur zugehört.

Einige kamen auch auf mich zu und haben mir Fragen gestellt. Die häufigste Frage war ob ich nicht meine Eltern vermissen würde, gerade zur Weihnachtszeit. Da es sich nicht wie Weihnachten angefühlt hat, wegen des warmen Wetters und es einfach so viele neue Leute und Sachen gab, habe ich nicht wirklich an Heimweh gedacht.

Teilweise kam ich mir etwas überflüssig vor, da ich nicht zu der Familie gehörte und ich niemanden kannte, während alle anderen miteinander groß geworden sind. Doch ein weiteres Mädchen kannte zwar die meisten, aber es war auch ihr erstes Weihnachten mit einer so großen Familie. Sie war die Freundin von einem Cousin meiner Gastschwestern. Mit ihr habe ich mich viel unterhalten und sehr gut verstanden, da sie Weihnachten normalerweise auch in einem kleineren Kreis feiert.

Nach Mitternacht sind wir, also meine Gastschwestern, deren Tante, mit ihrer Familie, bei denen wir wohnen und ich nachhause gelaufen. Wir haben uns dann alle ins Bett verabschiedet.

Mit meinen Eltern in Deutschland habe ich Weihnachten per Skype gefeiert

Am nächsten Morgen habe ich mit meinen Eltern und meiner Familie geskypet, da es zu der Zeit abends in Deutschland war und damit Heiligabend.

Schüleraustausch Australien: Weihnachten findet hier am 25. Dezember statt

Am 25. Dezember war Weihnachten und damit auch Bescherung. Meine Gasteltern haben meine Gastschwestern und mich am Morgen abgeholt und wir sind zu deren Großmutter gefahren. Dort haben wir uns um den Tannenbaum, der nicht echt war, gesetzt und Geschenke ausgepackt.

Es war anders als zuhause, da wir üblicherweise die Bescherung an Heiligabend haben, doch so hatte ich eine Chance etwas weiteres Neues zu erleben. Wie alle im Pyjama um den Tannenbaum saßen und danach gefrühstückt haben. Am Mittag sind wir dann alle zu einer anderen Tante meiner Gastschwestern gefahren. Dort hatten sich ungefähr 30 Familienmitglieder versammelt und wir haben gemeinsam Mittag gegessen. Nach dem Mittagessen hat sich einer nach dem anderen verabschiedet. Als ich mich verabschiedet habe, hatte ich ein seltsames Gefühl da ich die meisten niemals wieder sehen werde. Am Abend, als meine Gastschwestern und ich wieder zuhause waren, haben wir uns etwas zu essen gemacht und mit deren Cousinen ein Spiel, welches sie gerade zu Weihnachten bekommen haben, gespielt.

So hatten wir noch einen schönen Abend, bevor ich dann am nächsten Tag zurück zur Gold Coast geflogen bin. Es fiel mir etwas schwer, mich zu verabschieden, da ich viel Spaß in Melbourne mit meiner Gastfamilie und deren Familie hatte.

Mein Silvester im Schüleraustausch in Australien

Während meine Gastfamilie über Silvester in Sydney ihren geplanten Familienurlaub machten, war ich bei einer anderen Gastfamilie an der Gold Coast untergebracht. Silvester jedoch habe ich bei einer Freundin verbracht. Am Tag sind wir mit ihrer Familie in einen Nationalpark gefahren und abends haben wir Karten und Monopoly gespielt.

Silvester und Neujahr sind in Australien sehr ruhig

Um Mitternacht haben alle ganz kurz „Happy New Year“ gerufen, aber es war nichts Besonderes wie Feuerwerk oder ein spezielles Mitternachtsessen. Da Feuerwerkskörper nicht erlaubt sind und es nur zwei große genehmigte Feuerwerke am Strand gab, war es ein sehr ruhiges Silvester. Kurz danach sind wir auch alle ins Bett gegangen. Am nächsten Morgen habe ich meine Familie und Freunde in Deutschland angerufen, da es bei denen gerade Mitternacht war und damit Neujahrsanfang.

Weihnachten und Silvester im Schüleraustausch in Australien sind ganz anders

Zusammengefasst war Weihnachten ganz anders als ich es kannte. Nicht nur dass es ein englisches Weihnachten, mit Bescherung am 25. Dezember war, sondern auch dass es im Hochsommer (Melbourne 34 Grad) stattfand. Die Weihnachtsfeiern kamen mir eher wie ein BBQ in den Ferien vor, mal abgesehen von den Geschenken. Silvester war wie eine einfache Übernachtungsparty.

Bis bald Eure Vivien

Über uns

Wir sind die Deutsche Stiftung Völkerverständigung. Die Stiftung ist gemeinnützig. Sitz der Stiftung ist in der Nähe von Hamburg. Wir arbeiten mit Partnern und Förderern in ganz Deutschland zusammen. Mit diesem Blog wollen wir dir Erfahrungsberichte, Tipps & Tricks zum Thema Schüleraustausch und Auslandsaufenthalte nach der Schule vermitteln.

Wir freuen uns über Beiträge zum Blog
info(at)schueleraustausch-portal.de

Außer auf diesem Portal stellen wir gute Austauschorganisationen, Schulberatungen und Sprachreiseanbieter auch im Rahmen unserer AUF IN DIE WELT-Messen vor. Zu den nächsten Messen

Instagram