Schüleraustausch Australien: Vivien bewertet ihre Austausch-Organisation und den Ablauf des Auslandsjahres

Das Auslandsjahr in Australien: Wann die Austausch-Organisation wichtig ist und wo man im Ausland gute Hilfe bekommt

Schüleraustausch mit Stipendium: Vivien in Queensland in Australien

Vivien aus Bochum hat ihr Auslandsjahr mit unserem Austausch-Stipendium in Queensland an der Gold Coast in Australien verbracht. Sie berichtet hier über ihre Erfahrungen:

Hallo, mein Name ist Vivien und ich war für ein Auslandsjahr in Australien an der Gold Coast. Alles zu meinem Auslandsjahr könnt ihr hier lesen: www.schueleraustausch-portal.de/blog-australien/

Schüleraustausch Australien: Warum eine Austausch-Organisation wichtig ist

Eine Austausch Organisation ist meiner Meinung nach sehr wichtig, da es viel zu organisieren gibt und man bei einer Organisation individuelle Hilfe bekommt. Die Beratung vor einem Austauschjahr ist sehr wichtig. Auch Hilfe bei Visaformalien, Buchungen von Flügen und vieles mehr werden durch eine Organisation um einiges vereinfacht.

Bei meiner Organisation  hat jedes Land eine zuständige Person mit der man immer Kontakt aufnehmen kann vor und während des Auslandsjahres um Fragen zu klären und Unterstützung bei Entscheidungen und Organisation zu erhalten.

Durch eine Organisation lernt man auch schon viele andere Austauschschüler kennen bevor man überhaupt im Ausland angekommen ist. Das ist eine super Gelegenheit, um mit Gleichgesinnten sich auszutauschen, was vor allem am Anfang des Auslandsaufenthaltes wirklich hilfreich und unterstützend ist. In Zeiten, in denen man nämlich denkt man sei die oder der einzige dem es so geht, merkt man, dass es den meisten so ergeht und man kann sich gegenseitig motivieren.

Schüleraustausch Australien: Wo man im Ausland gute Unterstützung bekommt

Wenn Ihr dann im Ausland seid, könnt ihr mit der heutigen Technik natürlich immer mit allen kommunizieren, aber das ist nicht das gleiche wie jemandem direkt vor sich zu haben. Darum sollte man sich eine Vertrauensperson suchen. Das kann jemand aus der Gastfamilie sein, ein neu gewonnener Freund oder die Koordinatoren an der Schule.

Meine Koordinatoren waren echt super, mega nett und sehr hilfreich. Die Schulkoordinatorinnen sind nicht nur für Fragen da, sondern helfen einem auch bei jeder Lebenslage.

Während des Aufenthalts erhält man auch Nummern, die 24 Stunden erreichbar sind, falls man irgendwann Hilfe brauchen sollte und niemand anderes erreichbar ist.

Schüleraustausch Australien: Land und Leute erleben ist eine unbezahlbare Erfahrung

Ein Jahr geht schneller um als man denkt und ein halbes noch viel schneller. Darum sollte man die Zeit genießen und versuchen so viel zu sehen wie man kann.

Bei einem ganzen Jahr im Ausland ist das um einiges einfacher, da man öfter Ferien hat und auf Reisen gehen kann. Bei einem halben Jahr wird das etwas schwieriger, aber alleine die Erfahrung für eine längere Zeit in einem anderen Land zu leben ist unbezahlbar.

Eine gute Vorbereitung durch die Austausch-Organisation und qualifizierte Koordinatoren vor Ort sind eine große Hife.

Eure Vivien

Über uns

Wir sind die Deutsche Stiftung Völkerverständigung. Die Stiftung ist gemeinnützig. Sitz der Stiftung ist in der Nähe von Hamburg. Wir arbeiten mit Partnern und Förderern in ganz Deutschland zusammen. Mit diesem Blog wollen wir dir Erfahrungsberichte, Tipps & Tricks zum Thema Schüleraustausch und Auslandsaufenthalte nach der Schule vermitteln.

Wir freuen uns über Beiträge zum Blog
info(at)schueleraustausch-portal.de

Außer auf diesem Portal stellen wir gute Austauschorganisationen, Schulberatungen und Sprachreiseanbieter auch im Rahmen unserer AUF IN DIE WELT-Messen vor. Zu den nächsten Messen

Instagram