Gute Schüleraustausch Organisationen finden – Interview mit team! Sprachen & Reisen

Auslandsprogramme für Schüler und Erwachsene

Wenn du für einen Schüleraustausch oder eine Sprachreise ins Ausland willst, kommst du schnell zur Frage: Welche Organisation ist erfahren und leistungsfähig, wird dich gut beraten – und steht für eine seriöse Leistung zu fairen Kosten?

Michael Eckstein ist Vorsitzender der Deutschen Stiftung Völkerverständigung, die den Schüler- und Studentenaustausch fördert. Er beobachtet den „Schüleraustausch- und Sprachreise-Markt“ seit mehr als 15 Jahren.

Hier stellt Michael Eckstein die empfehlenswerten Anbieter vor, die er für dich interviewt hat. Heute: team! Sprachen & Reisen GmbH

team! ist eine erfahrene Organisation auf dem deutschen Markt. Der Sitz der Firma ist Heidelberg; aktiv ist team! aber überregional. Für das Interview hat er mit Dennis Dennemark gesprochen.

Was ist das Kennzeichen Ihrer Organisation, was ist Ihre Stärke?

team! arbeitet in allen Ländern, die wir im Programm haben, mit langjährigen, erfahrenen Partnern zusammen. Eine Besonderheit bei dem Austausch in Neuseeland ist z.B. die Zusammenarbeit mit den Schulen direkt. Der Vorteil einen Ansprechpartner direkt in der jeweiligen Schule zu haben, liegt in diesem Zusammenhang ganz klar darin, dass die Kommunikation so wesentlich schneller abläuft.

Eine weitere Stärke von team! liegt darin, dass die Flüge ins Gastland in der Gruppe erfolgen und von einem Mitarbeiter der Organisation begleitet werden. Bei den Destinationen Australien und Neuseeland haben Teilnehmer die Möglichkeit einen dreitätigen Stopover dazu zu buchen, der ebenfalls von Mitarbeitern betreut wird. Beim Ziel Australien findet das Stopover-Programm in Singapur statt, beim Endziel Neuseeland in Sydney. team! Mitarbeiter waren selbst als Austauschschüler unterwegs und können sich somit bestens in die Sorgen und Ängste aber auch Erwartungen der Teilnehmer hineinversetzen.

Des Weiteren wissen wir aus eigenen Erfahrungen, wie wertvoll ein solcher Austausch für die persönliche Entwicklung ist und stecken somit viel Herzblut in die Organisation der Aufenthalte.

Welche Programme haben Sie für 2018/19 im Angebot - welche Programmart, welche Länder?

team! bietet Auslandsaufenthalte in den USA, Kanada, Australien, Neuseeland und England an. Bei einem Auslandsaufenthalt in den USA kann man neben dem „Surprise“-Programm, in dem man landesweit platziert werden kann, ebenfalls seinen bevorzugten Schuldistrikt durch unser „Superior“-Programm wählen. Darüber hinaus hat team! viele Privatschulen im Programm. Diese zeichnen sich vor allem durch die geringe Schüleranzahl aus, wodurch eine individuelle Förderung möglich ist.

In Kanada bieten wir in den Schuldistrikten Campbell River (Vancouver Island) und in St. James Assiniboia (Winnipeg) Kurzaufenthalte ab einem Monat an. Auf Wunsch ist eine Platzierung im französischsprachigen Teil möglich.

High School Aufenthalte in Australien sind ab einem Term (ca. 3 Monate) in den Bundesstaaten Queensland, New South Wales, Victoria und South Australia möglich.

In Neuseeland haben wir über 90 Partnerschulen auf der Nord- und Südinsel, mit denen wir direkt zusammenarbeiten. An den meisten Schulen sind Kurzaufenthalte schon für vier oder sechs Wochen möglich und ein Programmstart ist auch flexibel gestaltbar.

Neben Kurzaufenthalten in Neuseeland bieten wir diese ebenfalls in England an.

Bei welchem Ihrer Programme gibt es Neuigkeiten / Besonderes für 2018 – und welche?

Erstmals bieten wir für die Abreisen Stopover an, die optional hinzu gebucht werden können. Wie bereits erwähnt finden diese Stopover in Sydney (für Neuseeland-Abreisen) oder Singapur (Australien-Abreisen) statt. Für unsere Kanada-Teilnehmer bieten wir einen optionalen Stopover in Toronto an. In England haben unsere Teilnehmer die Möglichkeit zu einem 4-tätigen London-Stopover. Für die USA haben wir keine Stopover, im Programm. Allerdings bietet unsere Partnerorganisation vor Ort eine Vielzahl von Trips an, die speziell auf Austauschschüler ausgerichtet sind.

Worauf sollten Jugendliche und Familien bei der Vorbereitung / Auswahl des Auslandsaufenthaltes an erster Stelle achten?

Auch wenn die Schule einen großen Teil während des Austausches einnehmen wird, sollte ebenfalls beachtet werden, dass es sich um einen kulturellen Austausch handelt. Teilnehmer werden während des Programms eine neue Kultur und einen anderen Schulalltag kennenlernen. Diesen Änderungen sollte offen gegenüber gestanden werden. Weiterhin ist wichtig zu erwähnen, dass es die „klassische“ Gastfamilie, die man sich vielleicht vorstellt, nicht gibt. Das bedeutet, Teilnehmer können in Familien, die eigene Kinder haben, platziert werden. Vielleicht hat die Familie aber auch keine Kinder bzw. welche, die nicht mehr zu Hause wohnen und die Gasteltern dementsprechend älter sind.

Sehr geehrter Herr Dennemark, wir danken Ihnen für das Interview!

Wenn du mehr über team! Sprachen & Reisen wissen willst:
Die Angebote dieser Organisation findest du in der Anbietersuche des Schüleraustausch-Portals. Mit Mitgliedern des Teams kannst du auch persönlich sprechen, und zwar auf den bundesweiten Auf in die Welt-Messen der Deutschen Stiftung Völkerverständigung.

Fotos auf dieser Seite: team! Sprachen & Reisen GmbH

Über uns

Wir sind die Deutsche Stiftung Völkerverständigung. Die Stiftung ist gemeinnützig. Sitz der Stiftung ist in der Nähe von Hamburg. Wir arbeiten mit Partnern und Förderern in ganz Deutschland zusammen. Mit diesem Blog wollen wir dir Erfahrungsberichte, Tipps & Tricks zum Thema Schüleraustausch und Auslandsaufenthalte nach der Schule vermitteln.

Wir freuen uns über Beiträge zum Blog
info(at)schueleraustausch-portal.de

Außer auf diesem Portal stellen wir gute Austauschorganisationen, Schulberatungen und Sprachreiseanbieter auch im Rahmen unserer AUF IN DIE WELT-Messen vor. Zu den nächsten Messen

Instagram