Gap Year: 10 Punkte, die man für ein Work and Travel-Jahr vorbereiten muss

Das Abenteuer eines Work and Travel-Jahres sollte jeder gut vorbereiten

Auf in die Welt zum Traumziel Australien: Der Hafen von Sydney

Die Vorbereitung und Organisation des Work and Travel-Jahres

Nach der Schulzeit die Welt entdecken. Work and Travel bedeutet, dass Du eine bestimmte Dauer in einem Land lebst und dort abwechselnd arbeitest und das Land durch Reisen kennen lernst. Das erfordert umfangreiche Vorbereitungen, auch für unvorhersehbare Entwicklungen, wenn Du im Ausland angekommen bist.

Wenn Du das Projekt „Work and Travel-Jahr“ angehen willst, hast Du einmal die Möglichkeit, alle erforderlichen Punkte selbst zu recherchieren und abzuarbeiten. Als Alternative kannst Du eine spezialisierte Agentur einschalten, die ähnlich einer Austausch-Organisation beim Schüleraustausch einen Teil der Aufgaben übernimmt und Dir mit Rat und Tat zur Seite steht. Die Tätigkeit der Agentur ist natürlich mit Kosten verbunden. Daher stellt sich aus Sicht der jungen Leute die Frage: Welche Vorbereitungen sind wichtig?

Was ist für die Vorbereitung des Work and Travel-Jahres wichtig?

Für Dein Work and Travel-Jahr sind vor allem folgende Aufgaben zu erledigen:

  • Das Reiseland festlegen. Du musst klären, in welches Land Du gehen willst. Dafür sind die Einreise- und Aufenthaltsregelungen besonders wichtig.
  • Den Reisetermin festlegen. Dafür ist wichtig zu wissen, was das für die Möglichkeiten zu arbeiten bedeutet. Sowohl die Landwirtschaft als auch die Ferienindustrie haben natürlich auch ihre Nebensaison, so dass man dann nur schwierig einen Job findet.
  • Gesundheit: In jedem Falle solltest Du klären, ob Du Besonderheiten zu beachten hast. Das kann dazu führen, dass Du Impfungen benötigst und evtl. Medikamente aus Deutschland mitnehmen musst.
  • Versicherung für das Work and Travel-Jahr: Außer einer Krankenversicherung solltest Du auch eine Haftpflichtversicherung abschließen.
  • Deine Reise ins Ausland und zurück Oft ist es vorteilhaft, den Flug langfristig im Voraus zu buchen, weil man damit günstigere Preise bekommt.
  • Visum: Für die meisten Länder außerhalb Europas benötigst Du ein Visum. Das ist eine der Aufgaben, die man frühzeitig angehen sollte, weil die Visaerteilung oft den Zeitraum und weitere Rahmenbedingungen für Deine Work and Travel-Reise beeinflussen können.
  • Anmeldung im Gastland: Du musst Dich außerhalb Europas im Regelfall vor Ort anmelden und beim Finanzamt als Arbeitnehmer registrieren, da Du ja steuerpflichtig arbeiten wirst.
  • Sprachkurs Viele Backpacker starten im Ausland mit einer Eingewöhnungsphase von ca. zwei Wochen, in denen sie einen Sprachkurs absolvieren.
  • Autokauf In sehr großen Ländern macht es oft Sinn, vor Ort einen Gebrauchtwagen zu kaufen, den Du zum Schluss wieder verkaufst. Dann musst Du Dich auch um Zulassung und Versicherung vor Ort kümmern.
  • Jobsuche Damit Du im Ausland gute Jobs findest, sind Kontakte zu Arbeitgebern vor Ort nötig. Dies kann man ad hoc über online-Plattformen oder vorbereitet durch Kontakte angehen.

Wo Du eine gute Agentur für Dein Work and Travel-Jahr findest

Vereinfacht wird die Planung, wenn man eine professionelle Agentur einschaltet. Die Bearbeitungsgebühr ist gut investiert, wenn man eine seriöse und leistungsfähige Agentur nutzt, die man im Internet in der Anbietersuche auf dem Schüleraustausch-Portal und auf den bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen der gemeinnützigen Stiftung Völkerverständigung, die nur qualifizierte Anbieter zulässt. Der Eintritt ist frei.

Über uns

Wir sind die Deutsche Stiftung Völkerverständigung. Die Stiftung ist gemeinnützig. Sitz der Stiftung ist in der Nähe von Hamburg. Wir arbeiten mit Partnern und Förderern in ganz Deutschland zusammen. Mit diesem Blog wollen wir dir Erfahrungsberichte, Tipps & Tricks zum Thema Schüleraustausch und Auslandsaufenthalte nach der Schule vermitteln.

Wir freuen uns über Beiträge zum Blog
info(at)schueleraustausch-portal.de

Außer auf diesem Portal stellen wir gute Austauschorganisationen, Schulberatungen und Sprachreiseanbieter auch im Rahmen unserer AUF IN DIE WELT-Messen vor. Zu den nächsten Messen

Instagram